WPU-Kurse im Städel

Zwei Kunstkurse (WPU) besuchten auf Einladung der Hannelore Krempa-Stiftung im April 2018 das Städel-Museum, um dort vor Original-Kunstwerken Ungewöhnliches zu sehen und zu lernen. 
Ein Kurs der 7. Klassen befasste sich mit Kunst als Vermittlungsmedium zwischen verschiedenen Kulturen. Ein Kurs der 8. Jahrgangsstufe untersuchte die vielfältigen Extreme der Selbstdarstellung in Bildern, um gleich danach selbst damit zu experimentieren. Dies dient zunächst der Vorbereitung auf das Training der Schüler, sich selbst in angemessenen und zugleich neuen kreativen Formen selbst darzustellen.